Produkte

title

Produkte

Ohne HiFi-Geräte leider kein Beethoven, keine Stones, kein Mozart und keine Edith Piaf... Bob Marley, A. Rubinstein, Maria Callas, Jimi Hendrix...
HiFi-Geräte können das Tor zur Musik öffnen und den Weg in eine Welt voller Erlebnisse und Emotionen weisen.

Archiv


Artikel 2019

    Artikel 2018

      Artikel 2017

        Artikel 2016

          Artikel 2015

            Artikel 2014

              Artikel 2013
              • MANGER MSM s1

                msms1qrwhdFür audiophile High-End-Insider steht der Name Manger seit vielen Jahren für einen völlig anderen und einzigartigen Breitbandlautsprecher, den Manger-MSW Biegewellenstrahler.

                Schon vor vielen Jahren, damals noch als der Verantwortliche für High-End bei Hifi-im-Hinterhof, hatte ich meinen ersten Kontakt mit Josef und Daniela Manger. Später war dann dort die Monitor-DB einer der meistverkauften Lautsprecher im 20.000 DM-Bereich, bestückt mit dem Manger MSW.

                Der MSW bedeutet die konsequente Abwendung vom über 90 Jahre alten Wandlerprinzip konventioneller Lautsprecher durch den Verzicht auf deren kolbenförmigen Bewegungen mit ihren fehlerhaften Hin- und Her-Überschwingern.
                Statt dessen setzte Josef W. Manger auf das Prinzip der Biegewellen, die vom Zentrum einer Plattenmembran ausgehend, nach außen laufen, wie Wasserwellen nach einem Steinwurf.

                Fast 40 Jahre wurde systematisch gesucht, getestet, geforscht und verworfen, bis aus der Vision des eigenschwingfreien Abstrahlprinzips auch akustische Realität wurde. Die Steifigkeit der dünnen biegeweichen Platte nimmt von innen nach außen in einem gleichen Verhältnis zu, ganz ähnlich, wie dies auch bei der Basilarmembran in unserem Ohr der Fall ist. Hohe Frequenzen laufen im inneren Bereich der Membran schnell aus, während lange Wellen (tiefe Frequenzen) konzentrisch bis an den Rand zum Sterndämpfer gelangen. Dort werden sie absorbiert, so daß es nicht zu Reflexionen vom Rand kommen kann.

                Entstanden ist hieraus ist nicht nur eine wirklich anmutige Erscheinung im Lautsprechermarkt, sondern auch ein präzisionsmechanisches Meisterwerk.

                Und ein toller aktiver Stand-Lautsprecher ist nun für den Musikliebhaber erhältlich.
                „Da macht die MSMs1 nämlich auf Anhieb alles so unglaublich richtig, dass die Frage nach Änderungen sich innerhalb von Sekunden in Luft auflöst. Sie bietet aus dem Stand unglaublich natürlich Stimmen und Instrumente, alles kommt absolut ansatzlos und einfach echt. Klavier perlt mit perfektem Timing, Gitarren flirren lebhaft durch den Raum, Streicher singen sahnig und Schlagwerk knackt und knallt unnachahmlich. Jede Stimme ist ein Traum, steht glasklar im Hörraum und zeigt auch bei höchsten Pegeln keinerlei Zerfallserscheinungen.“

                Hifi-Lautsprecher Test-Jahrbuch 2012
                Ansatzlos und schlackenfrei überschreibt die Image-Hifi und formuliert:
                „Hier kommt der Ton ansatzlos, und wenn er weg ist, ist er weg … Man kann je nach Belieben auf das eine oder auf das andere Instrument hinschauen. Das ist wie bei einem Live-Jazzkonzert, wo man gern einmal die Aufmerksamkeit nur auf einen Musiker richtet und die anderen eben mitspielen.“ Image Hifi 06/2012

                Diesen Ausnahme-Lautsprecher haben wir in der Vorführung und arrangieren auf Wunsch auch gerne ein Probestellung bei Ihnen zuhause.

              • Smyth Realizer

                smythEs gibt Geschichten, die man nicht glauben mag, wenn man sie nicht selber erlebt hat.
                Stellen Sie sich vor, dass Sie einen erstklassigen Kopfhörer auf den Ohren tragen, aber das, was Sie hören ist Musik aus großen Lautsprechern, optimal platziert in einem 100qm großen Raum etwa 5m vor Ihnen.

                Oder Sie erleben Heimkino mit großartigen Klangeffekten wie in einem akustisch optimierten Mastering-Studio über ein aktives 7.1 Lautsprecher-Setup. Dabei sitzen Sie in Ihrem Wohnzimmer.

                Mit dem Smyth Realizer ist das tatsächlich möglich. Mittels einer in-ear Messung, die festhält, wie Sie ganz persönlich eine bestimmte Lautsprecherkonstellation in einem ganz bestimmten Raum hören, und einer zweiten Messung, die dokumentiert, wie Sie mit Ihrem Kopfhörer die gleichen Signale hören wird eine Simulation des realen raumakustischen Erlebnisses errechnet.

                SVS heißt das revolutionäre Audio-Signalbearbeitungsverfahren, das die völlig überzeugende Emulation einer realen Lautsprecherwiedergabe in bis zu achtkanaligem Surround über Stereo-Kopfhörer ermöglicht.

                Die Emulation umfasst eine präzise Lokalisierung aller Lautsprecher im Abhörraum, die gesamte Raumakustik sowie alle klangbeeinflussenden Signalbearbeitungen im Signalweg des Abhörsystems.

                Das Verfahren arbeitet so perfekt, dass der Hörer beim unmittelbaren A/B-Vergleich des virtuellen Kopfhörer-Klangs mit der realen Abhörsituation in der Regel keinerlei Unterschiede wahrnehmen kann.


              Artikel 2012
              • Audioquest Dragonfly

                audioquest_dragonflyDer Audiquest Dragonfly sieht aus wie ein herkömmlicher USB Speicher-Stick. Damit passt er perfekt in jede Hosentasche, man kann ihn problemlos überall hin mitnehmen. Und dieses kleine Ding ist in der Lage, aus jedem PC oder Mac eine Quelle für audiophilen Musikgenuss zu machen.

                Dazu ersetzt der DragonFly USB DAC von AudioQuest die interne Audio-Hardware des PCs oder Macs, und fungiert als USB Audio-Interface, das einfach in den entsprechenden Systemeinstellungen des Betriebssystems, sei es nun Microsoft Windows in allen Varianten, oder aber Apple MacOS X bzw. OS X, ausgewählt wird. Treiber sind für dieses Audio-Interface nicht erforderlich. Also: Alles ganz einfach!

                Der DragonFly USB DAC funktioniert als asynchrones USB Audio-Interface, der Takt bei der Signalübertragung wird nicht vom PC oder Mac vorgegeben, sondern der Datentransfer erfolgt direkt über eine hochpräzise Taktung des Dragonfly. AudioQuest setzt hierbei auf eine Dual-Master-Clock um den unerwünschten Jitter im DAC-Schaltkreis zu minimieren.
                Audio-Signale können mit bis zu einer Auflösung von 24 Bit und 96 kHz entgegen genommen werden. Dabei wird durch mehrfarbige LEDs angezeigt, welche Samplingrate gerade genutzt wird.
                Die Signalwandlung erfolgt mit Hilfe eines ESS Sabre-DAC-Chips, wobei jedoch eine analoge Lautstärke-Regelung nachgeschaltet werden kann. Diese wird in 64 Stufen digital gesteuert, die eigentliche Signalbearbeitung bei der Lautstärke-Regelung erfolgt aber analog, was eine deutlich höhere Signalgüte erlaubt, da es zu keiner Reduzierung der Auflösung des Nutzsignals führt. Dieses Signal kann direkt einem aktiven Lautsprecher-System zugeführt werden, oder aber man nutzt den integrierten Kopfhörer-Verstärker des AudioQuest DragonFly USB DAC.
                Zudem steht ein fixer Ausgang für den Anschluss an HiFi-Systeme zur Verfügung.

                Ziel der Entwickler von AudioQuest war es, ein flexibles, besonders einfaches Audio-Interface zu schaffen, das aus jedem PC oder Mac eine hochwertiges Quellgerät macht, und zwar nicht nur als Quelle fürs HiFi-System, sondern eben auch unterwegs. So kann man Musik stets in bestmöglicher Qualität genießen, und sei esmitentsprechend hochwertigen Kopfhörern.

                Erfreulich ist auch, dass der Preis mit € 249,- überaus attraktiv ist, so dass viele Musikliebhaber von dieser Möglichkeit Gebrauch machen und feststellen werden, dass die interne Soundkarte ihres Rechners nicht gerade zu klanglichen Höchstleistungen prädestiniert ist.

              • Grimm Audio LS1

                grimmaudiols1Aufmerksam geworden durch Tipps aus der Studioszene haben wir uns ein Paar Grimm LS1 als Muster kommen lassen und sind gründlich ins Grübeln geraten:
                Mit äußerst eigener Optik standen sie da, die LS1! All zu viel mochten wir nicht erwarten, angesichts der recht kompakten Gehäusedimensionen. Und auch der Endpreis von 17.900 € schien uns nicht gerade bescheiden.

                Bei genauerem Hinsehen relativiert sich dieser Preis zwar. Immerhin haben diese Lautsprecher alles Integriert, was ein Hörer zum Genießen von digitalen als auch analogen Quellen braucht. 3x digitale Eingänge, 1x analoge Eingänge 2 hervorragende Endstufen pro Lautsprecher und die Möglichkeit auch ohne Vorverstärker die Lautstärke verlustfrei zu regeln. Ausgänge für die perfekte Integration von Subwoofer(n). Hier wird in Kürze ein speziell für die LS1 entwickeltes Subwoofermodul geliefert, das aus dem Lautsprecher ein vollaktives 3-Wege Modell macht.

                Also: Mehr Technik braucht man in aller Regel nicht!
                Die LS1 wurde mit dem Ziel entwickelt, kompromißlose Präzission und perfekte Musikalität zu realisieren. Können klangliche Schönheit und analytische Darstellung entgegen der landläufigen Auffassung ein und das selbe sein oder stellen diese beiden Anforderungen einen unüberbrückbaren Widerspruch dar? Mehr als bei je einem Lautsprecher zuvor hatte ich das Gefühl, Musik
                (endlich!) richtig zu hören – und zu erfahren! Mal wie im Studio, mal wie im Kammermusiksaal, mal wie in der Oper.

                Das Erlebnis ist atemberaubend! Wer nun glaubt, dies müsse zur Konsequenz haben, daß eine große Anzahl von Tonträgern aussortiert werden müßte, den kann ich beruhigen: Das Gegenteil ist der Fall. Nicht eine meiner CDs klingt über diese fantastischen Lautsprecher zum Wegwerfen schlecht, aber viele Aufnahmen, deren Qualität ich bisher nur erahnt hatte, offenbaren eine unglaubliche Intenstät.
                Im Einzelnen sind die Akkuratesse in der Zeitdomäne (alle Frequenzen haben akustisch bei Schallabstrahlung Ausgangs den selben zeitlichen Bezug wie elektrisch beim Eingang in das System), sowie der von 30Hz bis weit über 20kHz hinaus perfekt lineare Frequenzgang, außergewöhnlich.
                Die Schnelligkeit des Gesamtsystems aus hochpräziser Clock, exzellentem Digital-Analog-Wandlern sowie perfekt abgestimmten Endstufen resultiert im ‚Mangel‘ an Peaks und Betonungen, im Fehlen von ‚Zeitfehlern‘ und Effekten und ermöglicht musikalischen Hochgenuß.
                Die Natürlichkeit in der Wiedergabe von Stimmen und Einzelinstrumenten, die Ortungschärfe und Plastizität der räumlichen Darstellung und die Verfärbungsfreiheit sind eine neue Erfahrung.

                Also, ich sag’s jetzt einfach mal:
                Falls jemand auf die Idee käme, die LS1 den besten Lautsprecher zu nennen, den er je gehört hat, so würde ich mich dem lächelnd anschließen


              Artikel 2011
              • DALI und AVM

                Von DALI (neu bei uns im Programm: Danish Audiophile Loudspeaker Industries) kommt ein exzellenter Lautsprecher mit einem extravagantem Design und hervorragenden klanglichen Eigenschaften und innovativem Gehäuse aus Alluminium: Die Fazon 5 ist in toller Klavierlackoptik weiß, schwarz und rot erhältlich.fazonf5

                Der CD-Receiver Inspiration C8 von AVM ist ein All-in-one-Gerät, das kombiniert mit den Fazon 5 ein Musiksystem nicht nur von überzeugender musikalischer Qualität, sondern ebenso von zeitloser Eleganz ergibt.

                Keine Probleme mit der Verkabelung, keine raumgreifenden Aufstellungsprobleme und viel Spaß beim Musikhören.

                Made in Denmark, made in Germany.

                 

                Und das Ganze zu einem absolut fairen Preis ohne ‚Design-Aufschlag‘!avmc8

                 


              Artikel 2010
              • Musical-Fidelity is back!

                m6im6cdBei der Fußball-WM in Südafrika konnten sie nicht überzeugen: Die Engländer. Ganz anders im HiFi. Musical-Fidelity is back! Die neuen Geräte von MF überzeugen mit schnörkellosem Design und klaren eigenständigen Konzepten. Schon der ‚kleine‘ CD-Player M3-CD überzeugt mit tadelloser Verarbeitung und überrascht mit einem für seine Preisklasse unerwartet reifen und erwachsenen Klang.

                Der größere Bruder M6-CD/DAC bietet neben nochmals verbessertem Klang sogar 3 Digitaleingänge (optisch, koaxial und USB) und stellt so ein absolutes Highlight dar. Der passende Vollverstärker M6i bietet ebenfalls einen USB-Digitaleingang, einen symetrischen XLR-Eingang, sowie 4 Hochpegeleingänge und eine Tape-Schleife. 200 Watt Ausgangsleistung an 8 Ohm treiben selbst schwierigste Lautsprecher und zeigen so manchem Mitbewerber, wo es lang geht. Für den Musikliebhaber bedeutet dies fast unbegrenzten Spaß mit seiner Anlage.

                Der Vorverstärker aus der M6 Serie bietet sogar einen absolut ernst zu nehmenden Phonoeingang für Plattenliebhaber und vollsymetrische Ausgänge z.B. für Aktivlautsprecher, wie die von Adam Audio.

                Darüber faszinieren reine Class-A Konzepte in der AMS-Serie, während das Spektum nach unten von M1, X-Serie und V-Serie abgerundet wird. Hier wird der sparsame HiFi-Freund schon mit 165,-€ für einen prima Phono-Vorverstärker oder 275,-€ für einen tollen D/A-Wandler fündig!

                Oben auf der Produktpalette thronen die Röhren-Vorstufe PRIMO und die Referenzendstufe TITAN. Beide werden wir im Herbst exklusiv in Berlin präsentieren, unbedingt vormerken ! ! !

              • Vicoustic innovative Acoustic Solutions

                hi-fimigetocosimigetocosi-jpgMit Vicoustic haben wir ein Programm raumakustischer Elemente aufgenommen, das in optisch ansprechenden Formen die Probleme übermäßiger Reflexionen und Raumresonanzen lösen hilft.
                Vicoustic ist ein Hersteller mit langer Erfahrung im Studiobereich, dessen Produkte nicht nur highfidel geadelter Schaumstoff, sondern variable Lösungen auch für den Heimbereich darstellen.

                Egal welche Form der Raum hat, mit den Vicoustik-Proukten bieten wir eine breite Palette von angepaßten Lösungen, die sowohl Ihren Vorstellungen von Design als auch Ihrem Budget entsprechen.
                Sie können bei der Optimierung Ihrer Raumakustik intuitiv vorgehen, was in vielen Fällen schon deutliche Verbesserungen mit sich bringt, oder unseren Meßservice in Anspruch nehmen.

                Zusätzlich bietet Vicoustik die Möglichkeit, passend zu Ihren Anforderungen maßgeschneiderte Produkte anzufertigen.

              • Sonus Faber Cremona M

                pic_cremona_m_01Sonus Faber Cremona M sind auch in diesem Jahr – wie schon in den beiden Jahr zuvor – wieder von den Lesern der großen Fachzeitschrift Stereoplay zu den besten Lautsprecher ihrer Preisklasse gewählt worden.
                Damit hat zum ersten Mal ein Lautsprecher diese begehrte Auszeichnung in drei aufeinander folgenden Jahren erhalten.
                Kontinuität wird bei Sonus Faber groß geschrieben und deshalb sind Sonus Faber Kunden in der Regel sehr langfristig zufriedene Besitzer. Aber auch bei Sonus Faber geht der Fortschritt weiter. So steht das ‚M‘ im Namen der Cremona für ‚modificato‘. Das macht Sinn, nahezu unverändert in Form und Größe wurde die Bestückung und Abstimmung modifiziert. Die Verbesserungen in der Auswahl und Anordnung der Lautsprecher machen sich akustisch deutlich bemerkbar.
                Der Frequenzgang fällt nun geradezu vorbildlich linear aus, die Abstrahlcharakteristik ist weniger aufstellungsabhängig. Ob angewinkelt oder parallel aufgestellt ändert kaum etwas.
                Die Cremona M stellen – wie schon die Vorgängerin – Klangbilder mit tiefem Baßfundament, sehr körperhaft, aber mit viel mehr Präzision dar, also deutlich schneller, trockener und differenzierter. Dabei gleiten die Klänge niemals ins nervend ‚analytische‘ ab, sondern bestechen mit einer reinen und kontrastreichen Geschmeidigkeit und Attacke.
                Dazu braucht es keine Verstärker-Boliden und die Maximallautstärke dürfte selbst Freunden rockiger oder elektronischer Musik allemal genügen.

                Sonus Faber: TOY, LIUTO, ELIPSA, HOMMAGE

                genießt seit je her den Ruf die elegantesten Lautsprecher mit der perfektesten Verarbeitung am Markt anzubieten.

                Die anderen Serien von Sonus Faber heißen:

                Toy

                klein, in edles Leder geschlagen sind die Toysaber beileibe keine Spielzeuge, sonden ernstzunehmende preiswerte Lautsprecher.

                pic_toy_01

                Liuto

                ihren High-End-Anspruch unterstreichen die Lautsprecher in der von Sonus-Faberentwickelten Lautenform schon beim ersten Ansehen. Schwarzer Klavierlack oder perfektes Holzfurnier verleiten zum Streicheln der Oberfläche.

                pic_liuto_wood_ar_01

                Elipsa

                deren elliptische Gehäuseform neben den günstigen akustischen Eigenschaften sie zu einem Blickfang machen.

                pic_elipsa_auditor_01

                Hommage

                die Lautsprecher tragen die klangvollen Namen italienische Geigenbauer, Stradivari, Amati, Guarneriund sind nicht nur für die Liebhaber klassischer Musik ein Genuß.

                pic_guarneri_memento_01 pic_stradivari_01

                 

              • Sooloos CONTROL 10

                sooloos-control10-re-soloSooloos heißt der Musikserver des britischen HighEnd-Spezialisten Meridian. CONTROL 10, ein 17“ touch-screen wird zum zentralen Element der Musikanlage und bietet mit einem unglaublichem Komfort den Zugriff auf ca. 2.500CD (beliebig erweiterbar), auf unzählige internet-radio-streams und demnächst auch auf das Musik-Portal ‚rhapsody‘. Natürlich in der von Meridian zu erwartenden überragenden Klangqualität!

                Gespeichert und abgespielt wird von ENSEMBLE, oder alternativ von SOURCE und TWINSTORE. Mit Meridians DSP-Lautsprechern läßt sich ein Wiedergabesystem allererster Güte realisieren, das sich über Netzwerkverkabelung sogar einfachst zum Multiroom-Entertainmentsystem erweitern läßt. Aber natürlich läßt sich Sooloos in jede bestehende Anlage integrieren.

                Die vielfäligen Such- und Verknüpfungsoptionen ermöglichen eine aktiven und bewußten Umgang mit Musik, der regelrecht den musikalischen Horizont erweitern kann. Auf welchen Aufnahmen hat dieser Bassist oder jener Schlagzeuger mitgewirkt? Welche Aufnahmen aus dem Jahre 1967 habe ich in meinem Archiv, welche Aufnahmen wurden von Daniel Lanois produziert?

                Welche Interpretationen des Dylan-Songs ‚All along the watchtower‘ oder der Mozart-Arie ‚Che voi sapete?‘ befinden sich in meiner Sammlung. Die Suche gestaltet sich einfach und schnell, im Bruchteil einer Sekunde steht zum Hören bereit, was ich sonst stundenlang gesucht und meistens nicht gefunden habe.

                Dies macht Sooloos so einzigartig und scheint mir für jeden Musikliebhaber von unschätzbarem Wert.


              Artikel 2009
              • Weg mit dem Lärm – Her mit der Musik!

                In Zusammenarbeit mit einem erfahrenen Hörgeräteakustiker (ReSound) bieten wir Ihnen einen besonderen Service an.

                In-ear Kopfhörer von ReSound, die zwar nur in Ihr Ohr passen, dort aber perfekt!
                Anhand eines Abdruckes Ihres Gehörganges wird ein überragender In-ear-Lautsprecher in einen Korpus gebaut, der ohne lästiges Drücken im Gehörgang einen perfekten Musikgenuß auch unterwegs garantiert.

                Ein Probehören ist aufgrund der anwenderspezifischen Bauart zwar nicht möglich, aber wir wir bieten Ihnen eine 8-wöchige Gewöhnungsphase.

                Sollten Sie unzufrieden mit Ihrem ReSound-Hörer sein, können Sie ihn gegen eine Aufwandspauschale von 15% des Anschaffungspreises zurückgeben.

                Wir sind sicher, daß Sie diese Option nicht wahrnehmen werden.

              • GENVA Model S

                genevamodelsUmwerfend smart, wie eine Spielzeugversion der Modelle M, L, XL, XLL zeigt das Model S wo es lang geht: für Küche, Bad und Büro.

                Herrlich satt im Klang, mit überraschender Stereo-Basisbreite, ausgewogener tonaler Wiedergabe, unerwarteter Pegelfestigkeit und Dynamik erobert es die die Pole-Position unter den Minisystemen. Toller Radiosound und perfekte iPod-Integration.

                Mehr lesen im av-magazin

                 

              • ADAM Audio

                adam-audiokann die lang erwartete neue Classic-Serie liefern.

                Sowohl optisch als auch in der Chassis-Technologie orientieren sich die neuen Modelle deutlich an der international gefeierten Tensor-Serie.
                Und tatsächlich überzeugen die neuen Compact, Pencil und Column mit noch strafferem Baß, aufgeräumteren Mitten und im Vergleich mit den Vorgängern gesteigertem Auflösungsvermögen.

                lehmannaudioEin neues dreamteam

                für diejenigen, die am späten Abend Rücksicht auf Familie oder Nachbarschaft nehmen müssen:

                Sennheisers HD 800 und Lehmann Audio’s Black-cube Linear ermöglichen stressfreies Hören über lange Zeit. Das Klanggeschehen wird für Kopfhörer-
                verhältnis angenehm groß und plastisch über die übliche In-Kopf-Lokalisation hinaus abgebildet. Tonal und dynamisch als Maßstab gefeiert ist diese Kombination ab sofort unsere Ergänzung zu den Elektrostaten von STAX.

              • Primare,

                dvdi10_big3der schwedische HighEnd-Hersteller steht seit langem in dem Ruf auch bei den Home-Cinema Anwendungen größten Wert auf Klangqualität zu legen. Viele Wettbewerber sind großartig ausgestattet, können bei Surround-Sound durchaus gefallen, sind aber bei reiner Musikwiedergabe enttäuschend. Anders bei Primare, hier war die Stereo-Wiedergabe auf hohem Niveau immer erste Aufgabe.

                Mit dem DVI 10 bringt Primare jetzt einen DVD-Receiver der eine 2.1 Wiedergabe vom Videoton realisiert, der für Heimkinofreaks vielleicht nicht spektakulär genug ist, dem Musikliebhaber aber ermöglicht, über ein kompaktes hervorragend klingendes Stereogerät auch DVDs zu genießen. Dabei wissen sowohl Ton als auch Bild zu überzeugen. Die Bedienung ist kinderleicht, das Setup schnell erledigt.
                Für iPod und iPhone Nutzer gibt es eine Apple-autorisierte Schnittstelle.

                Als elegante und klanglich bestens passende Lautsprecher kommen Missions E82 in Frage, ergänzt mit Sunfire’s Subwoofer HRS 8 entsteht ein AV-System, das einfach zu bedienen ist und mit Musik und Film nur Spaß macht.main dvdi10_big3


              Artikel 2008
              • Von CYRUS aus England gibt es Gutes zu berichten.

                cyrus070308Mit einem überragenden Service- und Update-Konzept betreuen die Briten aus Huntingdon auch diejenigen Kunden, die sich vor mehr als 20Jahren ein damaliges Mission-Cyrus Produkt gekauft haben.

                Das macht Lust sich auch mit den aktuellen Cyrus Geräten zu befassen:
                insbesondere die Heimkinokundschaft weiß zu Genüge und hat die Nase voll
                davon, schon bald nach der Kaufentscheidung sind die erworbenen Geräte veraltet und nicht mehr aktuell.
                Anders bei Cyrus. Die hochwertigen Stereomodule werden um exakt die notwendigen Verstärker und einen cleveren Prozessor-Vorverstärker ergänzt, Bild und Tonzuspielung erfolgen vom Discmaster, alle aktuellen Formate
                funktionieren auf hohem Niveau.

                Und bei Bedarf können die Geräte wieder ergänzt oder einem Update unterzogen werden. Mit Discmaster, AV-Master und einer Stereoendstufe schafft man schon einen tollen Musik- und Heimkino-Einstieg. Der Aufstieg ist jederzeit möglich, ein Umstieg nicht mehr nötig, falls eines Tages Lust auf etwas ‚Besseres‘ oder Größeres entsteht.

                Und weil Cyrus aus dem Hause Mission entstanden ist, liegt doch nahe ein Lautsprecher-Set von Mission –das schon im Stereobetrieb einen ausgezeichneten Eindruck hinterläßt – zu kombinieren.

                main1-jpgDass dieses Lautsprecher-Set in England vom angesehenen WHAT HIFI Magazin die Auszeichnung ‚Product of the Year‘ erhalten hat, sei nur nebenbei erwähnt.

              • ADAM Audios neue A5

                a5_black a5_white_fussist ein optimaler Aktivmonitor, der zeigt wie viel großer Klang aus Kleinen Lautsprechern möglich ist.

                Durch die Stereo-Link-Schaltung braucht es nichts weiter als eine Stereoquelle und fertig ist ist die kleine High-End-Einstiegslösung. Mit Vorverstärker und Subwoofer ausbaubar, wenn die Ansprüche wachsen.

                Und toll sehen sie auch noch aus, in edlem Hochglanzlack schwarz oder weiß und auch ganz bescheiden in mattem Profi-Look.


              Artikel 2007
              • trv-100-frontosTRIGON TRV-100

                Überarbeitet und nach der Frischzellenkur kaum wiederzuerkennen

                Der TRIGON TRV-100, breitbandiger, schneller, im Klang klarer strukturiert, äußerst transparent, dabei geschmeidig und beflissener Diener der Musik:
                Für 2500 Euro darf er mit seiner vielseitigen Ausstattung als Sonderangebot gelten und kann mit erheblich teureren Vorverstärkern konkurrieren.

              • MUSIK NEU ERLEBEN

                Diese Traumanlage ist für den Besitzer einer Schallplattensammlung jeden Euro wert!

                Avid Volvere Sequel  : Plattenspieler

                Octave HP 500 : Vorverstärker

                DAM-Audio Tensor Beta : Lautsprecher

              • produkt_juni2Meridian DSP420 und Meridian G91

                Als ich die erste Installation mit Meridians genialen Einbaulautsprechern DSP420 und dem multifunktionalen G91 ausgeführt habe, war ich gespannt.

                Wohlvertraut mit den Qualitäten der ‚Gehäuse-DSP-Lautsprecher‘ war ich dann aber doch überrascht wie perfekt und einfach eine fast unsichtbare High-End-Anlage aufzubauen ist.

                Und das klangliche Erlebnis war ebenso überzeugend.

                Egal ob 2-Kanal oder Heimkino bietet das Konzept der digitalen Wandeinbaulautsprecher eine hervorragende Alternative für alle, die viel hören, aber keine Lautsprecher sehen wollen.

                Übrigens ist ein passender digitaler Einbau-Subwoofer in Kürze verfügbar.

              • Den Benchmark DAC1

                compactmk2 dac1-usb-silver_mediumgibt es jetzt mit USB-Anschluß, mit verbesserter Ausgangsstufe und somit als optimalen digitalen Vorverstärker für alle digitalen Quellen einschließlich Rechner.
                Apple MacMini oder iMac bieten sich als perfekte Medienserver an.
                Mit dem ADC1 ist die Integration analoger Quellen auf höchstem Niveau möglich.

                Aktive Lautsprecher sind – wie meistens – meine erste Empfehlung, diesmal die:

                ADAM-Audio Compact-active.

                Aber ebenso lassen sich mit guten Enstufen hervorragende Ergebnisse erzielen. Hören Sie die neue Audionet AMP I V2 an der Focal Electra BE1037.

                focal-electra-1037-be-high-end-standlautsprecher-hifi-heimkino-bildgross1-5465 amp-i-v2_front_s1s

              • NO MORE BOXES

                final_elektrosFINAL elektrostatische Lautsprecher widerlegen eindrucksvoll die Vorbehalte gegen Flächenstrahler / Elektrostaten.

                Kaum aufstellungskritisch, ästhetisch in jedes Ambiente integrierbar und auch mit kleiner Elektronik hervorragend zu betreiben!

                Zur Ergänzung im Tiefbassbereich bietet Final ebenfalls passende Subwoofer an.

                velodyne Für die großen Final Modelle schlagen wir aber lieber die Velodyne Subwoofer (Abbildung) aus der DD-Serie vor, die sich perfekt auf jeden Raum einmessen lassen.

                Und dann … Viel Spass beim Musikhören!

              • Audionets Endstufe AMP1 V2 und der Vorverstärker PRE1 G3 sind in der Audio 12/2007 als hervorragende Einzelgeräte beschrieben und erreichen mühelos die Referenzklasse.

                montage5
                Aber ebenso wie es unserer Erfahrung entspricht: Im Team spielen sie Musik derart schlüssig und glaubwürdig, dass die Einschätzung eine ganze Wertungsstufe höher ausfällt.

                Und sie funktionieren prächtig an fast jedem Lautsprecher, den wir kennen.

                „Die Audionets sind perfektes Wekzeug wie wunderbarer Vermittler, genauer Beobachter wie stiller Genießer.“ (Zitat Audio,Lothar Brand).

                Allemal sind sie perfekte Ingenieurskunst aus deutschen Landen.


              Artikel 2006
              • Ein Hersteller kehrt zurück: Audiolab

                Bis in die 90er Jahre unter dem Namen Camtech erfolgreich in Deutschland vetrieben. Die hohe Zuverlässigkeit und das überragende Preisleistungverhältnis standen in den positiven Besprechungen zu Camtech stets im Vordergrund.

                Zwischenzeitlich waren diese Geräte dann unter dem Namen TagMclaren für viel Geld zu erwerben.

                Neuerlich wieder unter dem ursprünglichem englischem Audiolab sind diese Geräte jetzt zu günstigeren Preisen als vor 15 Jahren zu haben.

                Schon der Vollverstärker 8000S, der CD-Player 8000CD in Verbindung mit den Adam-Audio HM1 vom Lautsprecherspezialisten aus Berlin bilden eine fantastische Musikanlage.

                Alles in elegantem silber, mit passendem Lautsprecherständer und hochwertiger Verkabelung von der Steckdose bis zum Lautsprecher.

                montage4 montage1 montage2 montage3

                 

              • benchmarkdacReduce to the Max

                Der Benchmark DAC1 ist ein hervorragender studiobewährter Digital-Analog-Wandler mit 3 Digitaleingängen.

                Legen Sie auf Ihrem Rechner z.B. MacMini mit iTunes eine 1:1 CD-Bibliothek an. Auf eine 500 GB-Festplatte passen dann ca. 2000 CDs unkomprimiert. Per W-Lan oder Kabel geht es zum DAC1, der entweder mit fixem Ausgang der vorhandenen Anlage zuspielt oder per variablem Ausgang (auch XLR-symmetrisch) Endstufe oder Aktivlautsprecher direkt bedient.

                bm-cube Mein Vorschlag diesmal: Backes und Müller CUBE, viel Klang aus kleinen Abmessungenn optional mit Dipol-Bass zum HighEnd 3-Wege Aktivsystem zu ergänzen.
              • TRIGON  —  AUDIODATA  —  TRANSROTOR

                TRIGON Vorverstärker SnowWhite, Phonoentzerrer Advance: zusammen ein Traumpaar für Schallplattenhörer. Extrem schnell, präzis und mit aufgeräumtem Klangbild. Die passenden Mono-Endstufen Dwarf spielen alles andere als zwergenhaft an Lautsprechern selbst schwächeren Wirkungsgrades. Nichts zum Angeben, aber zum Musikhören äußerst empfehlenswert.

                Zum Beispiel mit der neuen AUDIODATA Jolie, ein Breitband-Lautsprecher quasi mit eingebautem Subwoofer, ebenfalls eher eine zierliche Erscheinung, die man aber nicht unterschätzen sollte.

                Dazu in der äußeren Erscheinung scheinbar ein Widerspruch: der TRANSROTOR Fat Bob. Durchaus stattlich erahnt man schon sein Gewicht. Als analoge Quelle souverän und unanfechtbar, ausgestattet mit modifiziertem Rega-Tonarm und Goldring- Tonabnehmer bleibt er einerseits bezahlbar macht aber den Reiz der analogen Schallplatten-Wiedergabe erfahrbar.

                snowwhite_klein jolie-kirsche-kl fatbobs_26_klein

              • FOCAL — OCTAVE — MERIDIAN

                Nicht aktiv, aber relaxed: Focal Electra 1027BE, in Tests, User-Foren im Internet einhellig gelobter Standlautsprecher aus Frankreich.

                Mit Octaves Verstärker V70 und Meridians CD-Player G08 gelingt eine deutsch/französisch/englische Symbiose, die reine Freude bereitet.

                Signalverbindungen von Zaolla, das passt.

                Und die Seemannslieder eingelegt, ein Glas Primitivo von Piana del Sole eingeschenkt (DiVinum) und von der Karibik geträumt.

                 

                montage-3

                montage-3-2

                montage-3-3